Projekte

Estrich war und ist immer schon da, meist nur verhüllt und eher als Basis des Fußbodenaufbaus geschätzt. Doch das Bestehen sozusagen hinter den Kulissen ist längst Geschichte. In den urbanen Lofts der Hauptstädte startete der Betonboden weltweit vor einigen Jahren seinen entkleideten Siegeszug. Die Schlichtheit und die Konzentration auf das reine Material entspricht einem modernen Zeitgeist, der Einfachheit in einer hochwertigen Ausprägung liebt. Und die Architektur schätzt die Möglichkeiten, große Flächen gestalterisch zusammenzuhalten und gleichzeitig Objekte mit viel Individualität zu versehen.
Mit dem Ursprungsprodukt haben diese Sichtestriche neuester Generation nur noch die Grundlage gemein. Vor allem die Oberflächenbehandlung dieser Böden mit zum Teil sorgsam gehüteten Rezepturen macht selbige salonfähig. Durch Beimischungen werden Farbwelten geschaffen und die Konsistenz für den Verlegeprozess verändert. Nach und nach entwickelte man die Finesse, durch die spezielle Behandlung die Belastbarkeit enorm zu erhöhen, die Verarbeitung teilweise auch an Wänden und für Stufen zu ermöglichen und Strukturen einzuarbeiten.
  • Raumdesign bei Freiraum 4 in Tirol
    Raumdesign bei Freiraum 4 in Tirol
  • Das feine Gold vom Slyrsee
    Das feine Gold vom Slyrsee
  • Gehobene Einrichtung à la Zankl
    Gehobene Einrichtung à la Zankl

Scroll Left Scroll Right